Musikalische Grundschule

Musikalische Grundschule

Die Musikalische Grundschule vom Beginn bis zu ihrem Auslaufen

Im Jahr 2008 entschied sich das Kollegium der Krautgartenschule (KGS) am Projekt Musikalische Grundschule (MGS), initiiert von der Bertelsmannstiftung, teilzunehmen. Unsere damalige Kollegin Frau Fischer (Grundschullehrerin mit Hauptfach Musik) übernahm die Koordination und die Fortbildung des Kollegiums in den Gesamtkonferenzen.

Das Motto der MGS sind die vier „M“, mehr Musik  in mehr Fächern, von mehr Beteiligten, zu mehr Gelegenheiten zum Tragen zu bringen.

Folgende schulinterne Projekte wurden durch die Teilnahme am Projekt MGS realisiert:

  • Eine Lehrergruppe entwickelte ein Schulliederbuch. 40 Lieder wurden ausgewählt und zum Grundstock der Liedauswahl des Musikunterrichtes der Krautgartenschule festgelegt. Die Liedauswahl erfolgte aufgrund der Singbarkeit, Bekanntheitsgrad, Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit den jeweiligen Liedern. Hierfür wurde auch ein Lehrerbuch mit den Ideen von der Lehrergruppe erstellt.
  • Eine weitere Lehrergruppe kümmerte sich um die Anschaffung von Instrumentenkisten. Je zwei Klassen, durch einen Nebenraum verbunden, bekamen je eine Kiste mit einer Auswahl an  Rhythmusinstrumenten.
  • Eine Lehrergruppe übernahm die Überwachung der Organisation der ohnehin an unserer Schule schon stattfindenden gemeinsamen Musikaktionen, wie z. B. das regelmäßige Singen auf dem Schulhof vor den Ferien, die Fastnachtspolonaise und das wöchentliche Advents-singen, welches später in eine Weihnachtsfeier der gesamten Schule am letzten Tag vor den Weihnachtsferien umgewandelt wurde.
  • Frau Fischer initiierte in dieser Zeit auch die Zusammenarbeit mit der Musikschule St. Johs aus Wolfsheim. Einmal jährlich werden Zweit- und Drittklässlern Blasinstrumente vom Musikschulleiter Herrn Schmitt, vorgestellt. Interessierte Schüler können sich anschließend zum Instrumentalunterricht, der immer am Dienstagnachmittag stattfindet und derzeit von Herrn Dr. Wolf geleitet wird, anmelden. Außer dem Spiel von Blasinstrumenten (Klarinette, Saxofon, Trompete und Querflöte)  können die Kinder auch Gitarren-, Schlagzeug- und Klavierunterricht erhalten. Die so entstandene „Schulband“, bzw. einzelne Instrumentengruppen treten regelmäßig auf unserer Weihnachtsfeier und auf der Verabschiedungsfeier der Viertklässler auf.
  • Ebenso trat auf diesen Feiern der von Frau Fischer ins Leben gerufene Lehrerchor auf.
  • Im Rahmen des Erziehungs- und Bildungsplanes findet jährlich eine Kooperation mit einem benachbarten Kindergarten statt. Lehrer und Kinder der zweiten Klassen gestalten mit Kindergartenkindern und deren Erziehern gemeinsam eine Woche lang ein Projekt. In den meisten Jahren sind die Projekte musikalischer Natur, z. B. Schule im Rhythmus der Trommeln.

Die musikalische Fortbildung des Kollegiums geschah durch je zwei Gesamtkonferenzen in jedem Schuljahr mit dem Schwerpunkt MGS und durch den sogenannten Musikalischen Erfrischer. Hierbei hat oftmals Frau Fischer, aber auch andere Kollegen der KGS das Repertoire der Lehrkräfte mit einer neuen Lied- oder Musikaktionsidee erweitert oder aufgefrischt. Auch wurden dabei oftmals die Lieder aus dem Schulliederbuch vorgestellt und eingeübt.

 

Wenn aus dem Stundenkontingent der Lehrer/innen Stunden übrig sind, werden an unserer Schule AG’s angeboten. Einige davon waren und sind weiterhin musikalische AG’s:

  • Blockflöten-AG
  • Tanz-AG

 

  • Im weiteren Sinne auch der Hörclub
  • Über acht  Jahre prägte das Schulleben der Krautgartenschule in besonderem Maße die Musical-AG. 40 – 60 Kinder der Jahrgänge 2-4 konnten daran teilnehmen.  Am Ende fanden zwei große Aufführungen statt. Einmal vor allen Klassen der Schule und einmal vor allen Eltern, Verwandten, Kindergärten und Kitas. Folgende Musicals wurden erarbeitet und zur Aufführung gebracht: Tuishi pamoja, Leben im All, Schwein gehabt, Der Schatz im Himbeerwald, Rotasia, Das geheime Leben der Piraten, Tuishi pamoja zum zweiten Mal und Drei  Wünsche frei. Zweimal trat die AG mit ihrem jeweiligen Musical (Tuishi pamoja und Leben im All) am Wiesbadener Staatstheater im Rahmen der Schultheatertage auf. Da drei Kolleginnen die AG leiteten,  häufige Sonderproben stattfanden, Klassen sich am Kulissenbau beteiligten, zwei Lehrerinnen ein Filmteam bildeten und je eine käuflich zu erwerbende DVD produzierten, Herr Ölke vom Jugendzentrum Reduit die Technik übernahm, nahm die Musical-AG im Schulleben und darüber hinaus einen großen Raum ein. Jedoch werden außer der Musical-AG, den Gesamtkonferenzen mit Schwerpunkt MGS und dem Musikalischen Erfrischer alle oben genannnten Aktivitäten bisher weitergeführt.
  • Nach sechs Jahren MGS ist das Projekt ausgelaufen, weil das Kollegium der Krautgarten-schule beschlossen hat, sich neue pädagogische Schwerpunkte zu setzen, Frau Fischer die Schule verlassen hat und sich kein Nachfolger für die Koordination fand.
  • Die Musical-AG, wie auch alle anderen gemeinsamen Musikaktionen, trugen zur positiven Außenwirkung unserer Schule erheblich bei. Auch bei den teilnehmenden Kindern stärkten sie das Selbstbewusstsein und in der ganzen Schule das Zusammengehörigkeitsgefühl.

 

Kommentare sind geschlossen